Kräuterbutter selber machen

Kräuterbutter selber machen

Die Butter bei Zimmertemperatur weich werden lassen.

Die gefrorenen Kräuter, einen halben TL Salz, die gepresste Knoblauchzehe und den Spritzer Zitronensaft mit einer Gabel in die weiche Butter kneten.
Wenn alles gut vermischt ist, abschmecken und bei Bedarf noch nachsalzen.

Die weiche Kräuterbutter in einen Spritzbeutel füllen und mit der großen Sterntülle zu Golfballgroßen Tupfen (oder je nach dem was Dir gefällt auch kleiner ;-)) auf ein Brettchen spritzen.

Nun ab damit in den Kühlschrank.

Wenn die Butter wieder fest geworden ist, kann man die Kräuterbuttertupfen auch vom Brettchen lösen und zum Grillen dekorativ auf einem Teller anrichten.

Die selbstgemachte Kräuterbutter eignet sich prima als Mitbringsel zum Grill-Abend.

Alternativ kann man statt der Tupfen die Kräuterbutter auch in Eiswürfelformen (z.B. Herzen) füllen und im Kühlschrank (oder Gefrierfach) fest werden lassen. Hier musst Du nur aufpassen, dass beim Einfüllen in die Eiswürfelform keine Luftblasen entstehen. Das sieht sonst nachher ziemlich blöd aus.

Viel Spaß!

Zutaten

  • 250g Alsan oder Butter
  • 1Pk gefrorene Kräuter (TK-7Kräuter-Mischung)
  • 1 Knoblauchzehe (oder 1/2 TL Knoblauchgranulat)
  • 1Spritzer Zitrone
  • Salz
Serves

.

Schreib mir was dazu! :-)