Reis mit Bolognese Arrabiata (vegan)

Reis mit Bolognese Arrabiata (vegan)

Diese Bolognese Arrabiata passt sowohl zu Reis, als auch ganz prima zu Pasta.
Nimm also, was Du am liebsten magst.

Als erstes fange ich mit der Soße an.

Denn wie heißt es so schön bei Nudeln:
Die Pasta wartet nicht auf die Soße, sondern die Soße auf die Pasta. Und das gilt auch für den Reis

Also, los geht's mit dem Sojagranulat für die Soße:

Ich koche das Granulat gerne in einem Sud aus Wasser, Sojasoße, Salz und einer Prise Chiliflocken.
Dazu alles in einen Topf geben, kurz aufkochen und vom Herd nehmen.
Jetzt das Granulat bei offenem Deckel quellen lassen.

In der Zwischenzeit Zwiebel würfeln und in Öl andünsten.

Eigentlich müsste die Flüssigkeit mittlerweile bereits komplett in das Sojagranulat eingezogen sein.
Falls nicht, dann alles abgießen und dabei die Flüssigkeit auffangen. (Die nehmen wir dann später zusätzlich für die Soße.)

Wenn die Zwiebelwürfel glasig gedünstet sind, kommt das Sojagranulat dazu. Alles gut anbraten und dabei immer rühren.

Knoblauch würfeln und mit dem Paprikapulver zum Rest in die Pfanne geben.

Wasser, Tomatenwürfel aus der Dose und Tomatenmark verrühren und nach 1 -2 Minuten zum Ablöschen in die Pfanne gießen.

Chilisoße / Chiliflocken dazu geben, alles kurz aufkochen lassen und evtl. mit Salz, Pfeffer und Chilisoße nachwürzen.

Bis der Reis fertig ist kann man die Soße zur Seite stellen.

Wenn Du keine Tomatenwürfel nimmst, dann nimm am besten 70g Tomatenmark, statt der angegebenen 50g, dann wird es dennoch schön tomatig.

Der Reis:

Du kannst den Reis ganz normal in Salzwasser kochen.

Ich mache ihn allerdings etwas anders … und zwar so:
Ich gebe 2 EL Öl in einen Topf, 1/2 TL Currypulver, 1 Knoblauchzehe gepresst, 1/2TL Salz, 1gestr.TL Paprikapulver dazu und lasse es kurz (20-30 Sekunden) auf kleiner Stufe aufköcheln. Dabei verbreitet sich ein wahnsinnig leckerer Duft in der Küche.

Dann gebe ich den trockenen Reis dazu und rühre alles kräftig durch, bis die Gewürze sich komplett mit den Reiskörnern vermischt haben.

Und schon geht's ans Ablöschen. Dazu einfach die 4 Kaffeebecher Wasser in einem Schwung zum Reis gießen und rühren.
Achtung, am Anfang zischt und blubbert / spritzt es ganz doll. Ist ja klar, die Platte und der Topf sind ja stark aufgeheizt.

Herd runter schalten und den Reis köcheln lassen. Gelegentlich umrühren.
Wenn das komplette Wasser weg ist, dann müsste der Reis gar sein. Sollte er Dir nicht weich genug sein, dann einfach nochmal wenig Wasser dazu geben und weiter garen.

Jetzt nur noch die Soße eindicken.

Dazu die Speisestärke mit 3 – 4 EL Wasser klümpchenfrei verrühren und gleichmäßig in die Soße einrühren.
Die Soße nochmal aufkochen und dabei immer rühren.
Durch das Aufkochen dickt die Speisestärke die Soße etwas ein.

Wenn Du Basilikum da hast, dann kannst Du ein paar Blätter klein zupfen und auf den angerichteten Tellern verteilen.

Et voilà fertig ist Dein Mittagessen

Lässt sich übrigens auch prima am nächsten Tag aufwärmen.

Und diese Soße passt natürlich auch megasuper zu Pasta.

… und weil's so schön war … noch'n Bild

Guten Appetit!

Dieses Rezept wurde schon 11.039 mal gelesen.

Zutaten

  • 400ml (für den Sud) + 4 Kaffeebecher Wasser
  • 1TL Salz (für den Sud)
  • 2EL Sojasoße (für den Sud)
  • 100 - 150g Sojagranulat (je nach gewünschter "Fleisch"menge) (Trockengewicht)
  • 1 große Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 3TL Paprikapulver
  • 1-2 TL Chilisoße oder 1gestr. TL Chiliflocken (je nach Geschmack) + Prise Chiliflocken für den Sud
  • 2TL Speisestärke
  • 2 Kaffeebecher Reis
  • 4 Kaffeebecher Wasser
  • 50g Tomatenmark
  • 1kleine Dose Tomatenwürfel (optional)
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken
  • Öl zum Anbraten
Serves 4
45min

.

Gratis Rezepte Download: Vegetarisch Grillen

Trage hier Deine eMail-Adresse ein und klicke auf "Download"

6 Responses to “Reis mit Bolognese Arrabiata (vegan)”

  1. Soviel Liebe beim Erstellen! Bin ganz beeindruckt. DANKE Monja, ich werde es hoffentlich bald nachkochen. ;-D
    (Habs auch artig auf fb (da bin ich Jutta52 mit Foto) und bei Google gepostet..

    PS: Fast vergessen: ich bin allergisch auf Paprika. Falls Du mir ein anderes Gewürz empfehlen möchtest – Du hast ja meine mail-Adr. CIAO!!

    [Antwort]

    monya Antwort vom Mai 21st, 2012 4:16 pm:

    Hallo liebe Jutta!

    Ja, ich mach das auch mit viel Liebe … und viel Spaß … Freu mich auch auf Dein Feedback, wenn Du’s nachgekocht hast.

    Was Paprikapulver angeht, das kannst Du auch durch etwas mehr Tomatenmark ausgleichen.
    Ansonsten einfach weglassen. Ist nicht zwingend bei diesem Rezept.

    Lieben Gruß

    Monya

    PS: Vielen lieben Dank für’s posten!!!! Hast Du schon die Umfrage gesehen, ob es ein Forum auf vegetarisch-rezept.de geben soll oder nicht?
    Umfrage: http://www.facebook.com/groups/118394481519164/
    (in der Gruppe einfach bissl runterscrollen)

    [Antwort]

  2. Deine Reisidee werde ich nachkochen, da es sich lecker anhört. Die Idee mit dem Sojagranulat ist klasse, ich fertige meine Bolognese Sauce schon seit ca. 2 Jahren damit.
    Danke für das Rezept
    Alexandra

    [Antwort]

    monya Antwort vom Mai 21st, 2012 4:24 pm:

    Hallo Alexandra!

    Freu mich, wenn Du’s nachkost. Vielleicht hast Du ja dann auch zufällig den Fotoapparat zur Hand, wenn’s angerichtet ist

    Lieben Gruß

    Monya

    [Antwort]

  3. Hallo liebe Monya,

    habe heute dein Rezept nachgekocht und es hat mir sehr gut geschmeckt! Dazu gab es Nudeln.Hab vielen Dank dafür!

    LG Lilly

    [Antwort]

    monya Antwort vom Mai 21st, 2012 4:37 pm:

    Hallo liebe Lilly!

    vielen Dank für Deine schönes Feedback!

    Freu mich, dass es Dir geschmeckt hat.

    Lieben Gruß

    Monya

    [Antwort]

Schreib mir was dazu! :-)