Gebratener Seitan mit Erdnuss-Panade

Gebratener Seitan mit Erdnuss-Panade

Wenn Du gerne Seitan isst und auch noch geröstete Erdnüsse magst, dann ist dieses Rezept genau das Richtige für Dich

Am besten ist es, wenn Du den Seitan schon am Vortag zubereitet hast.
Du kannst ihn natürlich auch frisch machen, musst dann nur entsprechend mehr Zeit einplanen.

Seitan vorbereiten:

Seitan nach Gyros-Art herstellen. Das Rezept dafür findest Du hier

Dann in eine Terrinenform geben und im Backofen garen, oder statt einer Terrinenform einfach alles als eine riesige Wurstrolle in ein dünnes Tuch wickeln. Alles gut verschnüren und wie in meinem Blogbeitrag beschrieben, ab damit in den Backofen.

Vom fertigen Seitan 1 – 1,5 cm dicke Scheiben abschneiden.

Für die Panade eine Hand voll Sonnenblumenkerne und eine Hand voll Erdnusskerne (ungesalzen) grob mit dem Messer hacken.

Als „Ei-Ersatz“ zum Panieren einfach Wasser, Salz, Hefeflocken (optional) und etwas Pfeffer mischen. Dann Mehl mit dem Schneebesen einrühren, bis es eine dicke Creme wird.
(Ich habe diese Mehl-Creme absichtlich etwas dicker gemacht, damit Sonnenblumenkerne und Erdnüsse auch wirklich dran haften bleiben )

Jetzt die Seitan – Scheiben mit einer Seite erst in die Mehlcreme tunken, dann in den gehackten Sonnenblumenkernen und Erdnüssen wälzen.
… und ab damit in die heiße Pfanne (mit Öl) …

Braten bis die Nüsse und Sonnenblumenkerne die gewünschte Bräune haben.
Die andere Seite nur kurz anbraten, damit der Seitan nicht so hart wird.

Dazu passt ganz prima Kartoffelbrei und eine Pilzsoße.

Guten Appetit!

Zutaten

  • Seitan Gyros am Stück
  • "Hand voll" Sonnenblumen- und Erdnusskerne
  • Wasser
  • Salz, Pfeffer
  • Hefeflocken (optional)
Serves
15min (wenn der Seitan vorbereitet ist)

.

Schreib mir was dazu! :-)