Seitan – Spieße (Low Carb / vegetarisch / vegan)

Seitan – Spieße (Low Carb / vegetarisch / vegan)

Die Champignons und die Cherrytomaten einfach ganz lassen. Ebenso die kleinen Knoblauchzehen. Die größeren Zehen halbieren.

Maiskolben als Ganzes ca. 7min kochen und anschließend in 3cm dicke Scheiben schneiden. Zucchini ebenfalls in 3cm dicke Scheiben schneiden und 4 – 5min in Wasser kochen.

Die Zwiebel in große Stücke scheiden.

Alle Zutaten, die rechts oben bei den Zutaten unter „Marinade“ stehen, in einer Schüssel vermischen. Seitan in 3x3cm große und ca. 1cm dicke Stücke schneiden und über Nacht in der Marinade ziehen lassen.
Wenn Du wissen willst, wie Du Seitan selber machen kannst, dann klick hier: Seitan selber machen
Wenn noch Platz im Marinadengefäß ist, kannst Du auch noch Champignons und Zwiebelstücke mit einlegen.
Am nächsten Morgen die Spieße zusammenstellen.

z.B. diese Reihenfolge:
Seitan – Knoblauch – Champignon – Zwiebel – Seitan – Paprika – Zucchini – Seitan – Champignon
oder
Zucchini – Seitan – Tomate – Zwiebel – Seitan – Knoblauch – Champignon – Zucchini – Seitan

… und dann ab damit auf den Grill

Mit Salat und Barbecue-Sauce servieren …. Diese Weizenfleisch-Spieße sind eine leckere Grillvariante, die nicht nur vegetarisch sondern auch Low Carb (und vegan) ist.

… und wenn Du noch mehr Seitan-Rezepte suchst, dann findest Du vielleicht auch in meinem eBook „Seitan, Tofu & andere Leckereien“ was Leckeres zum Nachkochen!

Kategorie: vegetarische Rezepte

Zutaten

  • 250 g gekochter Seitan
  • 1 gelbe / rote Paprika (je nach dem, was Du magst)
  • 1 Zwiebel
  • 10 kleine Champignons
  • 1 Zucchini
  • 5 - 6 Knoblauchzehen
  • 8 Kirschtomaten
  • 1 Maiskolben
  • 8 - 12 Schaschlik-Spieße (aus Holz oder Metall)
  • Für die Marinade: 1 - 2 TL Salz 1 TL Paprikapulver 1/2 TL Knoblauchpulver 2 EL Olivenöl 2 EL Sonnenblumenöl 2 EL Sojasoße 5 EL Rotwein Pfeffer
Serves 4

.

Schreib mir was dazu! :-)