Zwiebelkuchen Rezept

Zwiebelkuchen Rezept

Dieses Rezept ist vegetarisch (also ohne Speck und so) … aber nicht vegan.
Wenn jemand eine Idee zum „veganisieren“ hat, immer her damit!

… und so geht’s:

Als erstes wird der Teig gemacht, damit er ruhen kann.
Dazu Mehl, Hefe, Zucker, Salz und 6EL Öl und Milch mit dem Knethaken vermischen.

Den Rest mit den Händen auf der Arbeitsplatte weiter kneten, bis es ein schön geschmeidiger Teig ist.

Zu einer Kugel formen, etwas Mehl in die Rührschüssel geben und den Teig zum Ruhen dort rein legen.

Noch etwas Mehl oben drüber und mit einem Küchentuch abdecken. Nun an einem warmen Ort ca. 20min gehen lassen.

In der Zwischenzeit kümmern wir uns um den Belag.

Dazu die Zwiebeln schälen, halbieren und dann in Scheiben schneiden.

Und weil es so viele Zwiebeln sind, bietet sich eine Küchenmaschine oder ein Hobel dafür an.

Nun werden die Zwiebeln in etwas Öl oder Margarine in einem Topf ca. 10 – 15min angedünstet.
Immer wieder rühren, damit auch die oberen Zwiebeln angedünstet werden…

Während die Zwiebeln schön vor sich hin brutzeln, kannst Du schonmal die Soße zubereiten.

Dafür Schmand, Eier, Salz und Pfeffer gut verrühren. Käse fein reiben und ebenfalls unterrühren.
Mit dem Finger kurz abschmecken und evtl. nachwürzen.

Wenn die Zwiebeln schön glasig sind, die Soße zu den Zwiebeln in den Topf geben und gut verrühren.

Die Herdplatte dabei auf kleiner Stufe an lassen und immer weiter rühren.

Nach ca. 2 – 4 min die Zwiebelmasse vom Herd nehmen. Sie kann ruhig etwas abkühlen.

(Wenn Du es magst, dann kannst Du hier auch noch Kümmelsamen mit einrühren.
Das macht das Ganze verdaulicher, ist aber nicht jedermanns Geschmack.)

Nun den Backofen auf 180°C (Umluft) vorheizen und das Backblech mit Backpapier auslegen.

(Ich habe statt einem großen, zwei kleine Bleche/Formen genommen.)

Den Teig jetzt aus der Schüssel nehmen, nochmals gut durchkneten und auf dem Backblech ausrollen.

Am besten geht das mit einer kleinen Teigrolle.
Nun noch mit den Fingern einen ca. 2cm hohen Teigrand „ziehen“
… also so lange „rumdrücken“, bis ein ca. 0,5cm dicker Rand da ist
Sieht dann aus, wie eine kleine Wanne … damit die Soße nicht raus läuft.

Nun ab damit den Backofen und bei 180°C (Umluft), auf mittlerer Schiene ca. 35 – 40min backen.

Wenn der Zwiebelkuchen braune Stellen hat und das Ei gestockt ist, dann ist er auch schon fertig.

Jetzt nur noch rausholen, in Stücke schneiden und am besten mit „neuem Süßen“ bzw. Federweißer servieren.

Guten Appetit!

Dieses Rezept wurde schon 17.935 mal gelesen.

Zutaten

  • 400g Mehl
  • 1 Pck. Trockenhefe
  • 1,5 - 2 gestr. TL Salz
  • 6EL Öl
  • 230 - 250ml Milch
  • 1/2 TL Zucker
  • 1,5 kg Zwiebeln
  • Fett um die Zwiebeln anzubraten
  • Pfeffer, Salz
  • 150g geriebener Käse (Emmentaler / Parmesan)
  • 3 Bio-Eier
  • 150g Schmand
Serves 5
30 - 45min (ohne Backzeit)

.

Gratis Rezepte Download: Vegetarisch Grillen

Trage hier Deine eMail-Adresse ein und klicke auf "Download"

3 Responses to “Zwiebelkuchen Rezept”

  1. Sieht echt lecker aus. Darf leider keinen Käse essen, darum ‚ess‘ ich oft einfach mit den Augen. Danke für den Augenschmaus!

    [Antwort]

    monya Antwort vom November 25th, 2011 1:20 pm:

    Hallo liebe Mona!

    hey, wenn es „nur“ um Käse geht, dann hab ich eine gute Nachricht für Dich

    Es gibt einen Käse ohne Milch + ohne andere tierische Sachen … Schau Dir das hier mal an:

    Wilmersburger Pizzaschmelz

    Ganz lieben Gruß und Danke für Deinen Kommentar!

    Monya

    [Antwort]

    Yvonne Antwort vom April 20th, 2012 1:13 am:

    Pizzaschmelz ist eine Möglichkeit, es geht aber auch mit HEfeschmelz – Rezepte findest du im Internet. Das ist auf Basis von Gemüsebrühe, Senf und Hefeflocken.:-) Ansonsten statt Schmand pürierten Tofu oder Sojacreme nehmen und evtl mit Sojamehl binden!

    [Antwort]

Schreib mir was dazu! :-)